Vorgesetzter

Atolia SAS
3 place de Haguenau
67000 Strasbourg, France

Kontakt

contact@atolia.com

Zuletzt aktualisiert am 20. Mai 2018

Präambel

Atolia ist eine Web- und Mobilplattform, die unter folgender Adresse zugänglich ist: https://app.atolia.com und alle dazugehörigen Seiten (die “Plattform”), die von der Atolia SAS betrieben wird, einer vereinfachten Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 25 438 Euro, die ihren Sitz in 3 Place de Haguenau, 67000 Straßburg, hat, im Handels- und Gesellschaftsregister Straßburg unter der Kennnummer 812 302 198 eingetragen ist und deren innergemeinschaftliche Mehrwertsteuernummer FR 50 812302198 lautet (der “Anbieter”). Die genannte Plattform bietet Zugang zu verschiedenen Kommunikationsdiensten, die über eine einzige Schnittstelle zentralisiert und verwaltet werden.

Zweck dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen (die “Bedingungen” oder insgesamt der “Vertrag”) ist es, die Bedingungen für die Beziehung zwischen den Nutzern festzulegen, die als alle natürlichen oder juristischen Personen mit Zugang zur Plattform definiert sind. Im Falle der Nichteinhaltung der vorliegenden Bedingungen behält sich der Dienstleister das Recht vor, alle Maßnahmen zu ergreifen, die geeignet sind, seine Interessen zu wahren und insbesondere seine Ausführung zu gewährleisten.

Der Nutzer verpflichtet sich, bei jedem Besuch der Plattform die vorliegenden Bedingungen vorbehaltlos einzuhalten. Infolgedessen bestätigt der Nutzer, die Bedingungen gelesen zu haben, und erklärt sich damit einverstanden, an diese Bestimmungen gebunden zu sein. Wenn der Nutzer im Namen eines Unternehmens oder einer anderen juristischen Person auf die Plattform zugreift, ist er dennoch persönlich an diese Vereinbarung gebunden.

Artikel 1 – Zugang zur Plattform

1.1 Reservierter Zugang

Der Zugang zur Plattform ist natürlichen oder juristischen Personen vorbehalten, die Zugang zur Plattform haben. Dieser Zugang wird in Übereinstimmung mit den vertraglichen Vereinbarungen gewährt, die die juristische Person oder die Gruppe von juristischen oder natürlichen Personen (die “Organisation”), die ein Abonnement abgeschlossen hat, das das Recht auf Zugang und Nutzung der Plattform gewährt, mit dem Anbieter abgeschlossen hat.

1.2 Einrichtung eines Kontos

Die Erstellung eines Kontos ist eine zwingende Voraussetzung für den Zugang zur Plattform.

Sobald der Zugang von der Organisation gewährt wurde, muss für die Einrichtung eines Kontos ein entsprechendes Formular ausgefüllt werden. Die verlangten Angaben, insbesondere die E-Mail-Adresse, müssen richtig, aktuell und vollständig sein. Diese Informationen müssen regelmäßig aktualisiert werden, um ihre Richtigkeit zu gewährleisten.

Die Zugangscodes für das Benutzerkonto sind streng vertraulich. Im Falle einer unbefugten Nutzung des Kontos oder einer Verletzung der Vertraulichkeit und Sicherheit seiner Identifikationsmittel muss der Nutzer den Anbieter unverzüglich informieren.

Jeder Nutzer erklärt sich damit einverstanden, nur ein seinem Profil entsprechendes Konto anzulegen.


Artikel 2 – Nutzung der Plattform

2.1 Recht auf Zugang zur Plattform

Der Dienstanbieter gewährt den Nutzern in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen ein begrenztes, widerrufliches, nicht ausschließliches und nicht übertragbares Recht auf Zugang zur Plattform auf rein persönlicher Basis. Jede zweckwidrige Nutzung der Plattform ist strengstens untersagt und stellt einen Verstoß gegen diese Bedingungen dar.

Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, den Zugang eines Nutzers zur Plattform ohne vorherige Ankündigung auszusetzen, einzuschränken oder zu beenden, wenn der Nutzer eine der Bestimmungen dieser Bedingungen nicht einhält.

Die Nutzung der Plattform erfordert eine Verbindung und einen Internetbrowser. Um das ordnungsgemäße Funktionieren der Plattform zu gewährleisten, wird darauf hingewiesen, dass die Plattform optimiert ist für :

eine Bildschirmauflösung von 1280×768 Pixel;
die neuesten Versionen der Browser Microsoft Edge, Google Chrome, Mozilla Firefox und Safari.

Die Plattform ist auch über die mobile Anwendung von Atolia zugänglich, die für die neuesten Versionen von Android und iOS optimiert ist. Sämtliche für den Zugang zur Plattform erforderliche Hard- und Software ist ausschließlich vom Nutzer zu tragen. Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, den Zugang zur Plattform für einen oder mehrere Nutzer auszusetzen oder zu verweigern.

2.2 Pflichten der Nutzer

Die Nutzer dürfen nicht :

Inhalte (wie in Artikel 3 definiert) zu übermitteln, zu veröffentlichen, zu verbreiten, aufzuzeichnen oder zu zerstören;
Daten, Informationen oder Inhalte mit verleumderischem, beleidigendem, obszönem, beleidigendem, gewalttätigem oder zu Gewalttätigkeit aufrufendem Charakter oder mit politischem, rassistischem oder fremdenfeindlichem Charakter sowie generell alle Inhalte, die gegen die geltenden Gesetze und Vorschriften oder die guten Sitten verstoßen, zu verbreiten;
auf Inhalte oder Informationen, die auf der Plattform verfügbar sind, zu verweisen oder Links zu erstellen;
den Inhalt oder die auf der Plattform verfügbaren Daten zu nutzen, um einen Dienst anzubieten, der nach dem alleinigen Ermessen des Anbieters als konkurrierend zum Anbieter angesehen wird;
Inhalte ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Providers zu verkaufen, zu handeln oder zu Geld zu machen;
den Quellcode des zugrunde liegenden geistigen Eigentums zurückzuentwickeln, zu dekompilieren, zu disassemblieren, zu entschlüsseln oder anderweitig zu versuchen, ihn zu erhalten;
manuelle oder automatisierte Software oder Geräte, Roboter oder andere Mittel zu verwenden, um auf eine Seite der Plattform zuzugreifen, sie zu erkunden, abzurufen oder zu indizieren;
die Sicherheit der Plattform zu gefährden oder zu versuchen, sie zu gefährden. Dies schließt Versuche ein, die Anfälligkeit eines Systems oder Netzes zu überwachen, zu scannen oder zu testen oder Sicherheits- oder Authentifizierungsmaßnahmen ohne ausdrückliche vorherige Genehmigung zu verletzen;
die Produkte, Logos, Warenzeichen des Anbieters oder sonstiges durch geistige Eigentumsrechte geschütztes Material zu verletzen oder zu verwenden
das Aussehen oder die Funktionsweise der Plattform zu simulieren, z. B. durch einen Spiegeleffekt;
die Dienste der Plattform direkt oder indirekt zu unterbrechen oder zu stören oder die Infrastruktur der Plattform unverhältnismäßig zu belasten oder zu versuchen, Computerviren über oder auf der Plattform zu übertragen oder zu aktivieren.

Es wird darauf hingewiesen, dass Verstöße gegen die System- oder Netzsicherheit zivil- und strafrechtliche Folgen haben können. Der Dienstanbieter prüft, ob derartige Verstöße vorliegen, und kann gegebenenfalls die Justizbehörden einschalten, um Nutzer, die an derartigen Verstößen beteiligt waren, strafrechtlich zu verfolgen. Die Nutzer verpflichten sich, die Plattform in fairer Weise, in Übereinstimmung mit ihrem professionellen Zweck und unter Einhaltung der gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen, dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der gängigen Praxis zu nutzen.


Artikel 3 – Nutzung des Inhalts der Plattform

Der gesamte Inhalt der Plattform, mit Ausnahme der direkt oder indirekt von den Nutzern hochgeladenen Daten (der “Inhalt”), einschließlich, aber nicht beschränkt auf Designs, Texte, Grafiken, Bilder, Videos, Informationen, Logos, Schaltflächensymbole, Software, Audiodateien und andere, gehört dem Anbieter und seinen Partnern.
Jegliche Darstellung und/oder Vervielfältigung und/oder Verwertung der vom Dienstanbieter angebotenen Inhalte, ganz oder teilweise, mit welchen Mitteln auch immer, ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Dienstanbieters strengstens untersagt und kann rechtliche Schritte nach sich ziehen.

Artikel 4 – Personenbezogene Daten

Alle persönlichen Daten, die dem Anbieter zur Verfügung stehen, werden auf legale und faire Weise erhoben.
Diese Daten werden von Nutzern zur Verfügung gestellt, die diese Bedingungen freiwillig und ausdrücklich akzeptieren und den Anbieter ermächtigen, diese Daten zu verarbeiten, offenzulegen oder an Dritte weiterzugeben, um (i) dem Nutzer zu ermöglichen, die auf der Plattform angebotenen Dienste und Funktionen in vollem Umfang zu nutzen, (ii) Betrug zu verhindern und/oder (iii) zu statistischen Zwecken.
Um eine optimale Nutzung der Plattform zu ermöglichen und die Erfahrung des Nutzers mit der Plattform zu personalisieren, verwendet der Anbieter Cookies und Protokolldateien.
Personenbezogene Daten werden vom Anbieter auf den Servern von Hosting-Unternehmen zur Verarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform gespeichert. Sie werden so lange aufbewahrt, wie es für die Bereitstellung der von der Plattform angebotenen Dienste und Funktionen erforderlich ist.
Der Nutzer bleibt stets Eigentümer der ihn betreffenden Informationen, die er an den Anbieter übermittelt. Der Nutzer hat gemäß dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978, geändert durch das Gesetz Nr. 2004-801 vom 6. August 2004, ein Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten sowie das Recht, sich aus berechtigten Gründen der Weitergabe dieser Daten an Dritte zu widersetzen.
Der Nutzer kann seine Rechte ausüben, indem er sie bei der folgenden Postanschrift anfordert Atolia SAS, 3 Place de Haguenau, 67000 Strasbourg.
Eine Antwort auf den Antrag des Nutzers wird innerhalb von 30 Tagen versandt.

Artikel 5 – Verantwortung

5.1 Inhalt der Plattform

Der Dienstanbieter hat keine Kontrolle über den von den Nutzern bereitgestellten Inhalt der Plattform, daher gibt der Dienstanbieter keine Garantie für den Inhalt dieses Inhalts und kann unter keinen Umständen für diesen Inhalt haftbar gemacht werden.

Der Dienstanbieter ist nicht verpflichtet, die von den Nutzern zur Verfügung gestellten Daten und Inhalte generell zu überwachen, und auch nicht verpflichtet, Inhalte zu entfernen, die nicht eindeutig rechtswidrig zu sein scheinen, auch wenn sie gemeldet werden. Gemäß den Bestimmungen dieser Bedingungen kann der Diensteanbieter in jedem Fall offensichtlich rechtswidrige Inhalte löschen und das Konto des betreffenden Nutzers und in letzter Instanz auch das Konto der Organisation unverzüglich aussetzen oder kündigen, ohne dass letztere Anspruch auf Entschädigung hat, wenn eine solche Löschung durch die Verletzung einer Bestimmung dieser Bedingungen gerechtfertigt ist. Der Diensteanbieter verpflichtet sich, innerhalb eines angemessenen Zeitraums jeden Einspruch eines Nutzers oder einer Organisation nach einer solchen Aussetzung oder Schließung zu prüfen, um seine Entscheidung zu überdenken.

Der Dienstanbieter garantiert nicht, dass die Nutzung der Plattform durch den Nutzer nicht die Rechte Dritter verletzt.

5.2 Nutzung der Plattform

Die Rolle des Providers beschränkt sich auf die technische Präsentation der Plattform. Der Anbieter bleibt Dritter in Bezug auf die Handlungen, die von den Nutzern infolge der Nutzung der Plattform vorgenommen werden, und haftet nicht für die Folgen dieser Handlungen, aus welchen Gründen auch immer.

Es wird darauf hingewiesen, dass die von den Nutzern veröffentlichten Daten und die von ihnen mitgeteilten Informationen von anderen Nutzern erfasst und verwendet werden können. In diesem Sinne garantiert der Anbieter nicht die Wahrung des Eigentums an diesen Daten, es liegt in der Verantwortung des Nutzers, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um das Eigentum an seinen Daten zu wahren.

Der Nutzer stellt sicher, dass die Daten an die Plattform gesendet werden und darf den Anbieter in keiner Weise für den Nichterhalt oder den Verlust der übermittelten Daten verantwortlich machen. Der Nutzer hat daher dafür Sorge zu tragen, dass eine Sicherungskopie der übermittelten Daten aufbewahrt wird.

Der Dienstanbieter übernimmt keine Gewähr für den ununterbrochenen und fehlerfreien Betrieb der Plattform, insbesondere haftet der Dienstanbieter nicht für Unterbrechungen des Zugangs zur Plattform aufgrund von Wartungsarbeiten, Aktualisierungen oder technischen Verbesserungen.

Der Dienstanbieter haftet unter keinen Umständen für indirekte oder unvorhersehbare Verluste oder Schäden, die der Nutzer oder ein Dritter erleidet, einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangene Gewinne, unglückliche Investitionen, Ungenauigkeit oder Beschädigung von Dateien oder Daten, Image- oder Geschäftsverluste, Umsatz- oder Gewinneinbußen, Kundenverluste oder entgangene Gelegenheiten, in welcher Form und auf welcher Grundlage auch immer.

Darüber hinaus haftet der Dienstleister nicht für Verzögerungen oder die Nichterfüllung des vorliegenden Vertrags, die durch höhere Gewalt im Sinne der Rechtsprechung der französischen Gerichte verursacht werden.


Artikel 6 – Vereinbarung von Beweisen

Die Computersysteme und Dateien sind in der Beziehung zwischen dem Anbieter und dem Nutzer authentisch.

So kann der Diensteanbieter in jedem Verfahren zu Beweiszwecken Daten, Dateien, Programme, Aufzeichnungen oder andere Elemente, die mittels der vom Diensteanbieter betriebenen Computersysteme empfangen, ausgegeben oder gespeichert wurden, auf allen digitalen oder analogen Medien vorlegen und sich auf sie berufen, sofern kein offensichtlicher Fehler vorliegt.

Artikel 7 – Unteilbarkeit

Die Tatsache, dass eine der Bestimmungen des Abkommens rechtswidrig oder nicht durchsetzbar ist oder wird, berührt nicht die Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen des Abkommens.

Artikel 8 – Beilegung von Streitigkeiten

Der Abschluss, die Auslegung und die Gültigkeit des vorliegenden Vertrags unterliegen dem französischen Recht, unabhängig vom Herkunftsland des Nutzers oder dem Land, von dem aus der Nutzer auf Atolia zugreift, und ungeachtet der Grundsätze des Kollisionsrechts.

Wird ein Rechtsstreit über die Gültigkeit, die Erfüllung oder die Auslegung des vorliegenden Vertrages vor die Zivilgerichte gebracht, so unterliegt er der ausschließlichen Zuständigkeit des Tribunal de Grande Instance de Strasbourg, dessen Zuständigkeit ausdrücklich zugestanden wird, auch wenn es sich um ein summarisches Verfahren oder mehrere Beklagte handelt.

Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass er in jedem Fall die Möglichkeit hat, im Falle einer Streitigkeit die herkömmliche Schlichtung oder eine alternative Methode der Streitbeilegung (z. B. Schlichtung) in Anspruch zu nehmen.