Allgemeine Datenschutzverordnung

Zuletzt aktualisiert am 27. August 2019

Kontext

Am 25. Mai 2018 trat die Allgemeine Datenschutzverordnung in Kraft. Dieser europäische Text gilt nun für alle Mitgliedstaaten und hat insbesondere die frühere Richtlinie 95/46/EG über den Schutz personenbezogener Daten ersetzt. Sie schafft neue Verpflichtungen für Unternehmen und Organisationen, die wie Atolia personenbezogene Daten verarbeiten.

Die Datenschutz-Grundverordnung bietet einen klareren und einheitlicheren Rechtsrahmen innerhalb der Europäischen Union und schafft gleichzeitig neue Rechte für die betroffenen Personen, darunter das Recht auf Vergessenwerden und das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Eine Datenschutzrichtlinie

Die Zuständigkeiten und Verpflichtungen von Atolia in Bezug auf die Erhebung und Verarbeitung von Daten von Besuchern, Interessenten und Kunden sind genau festgelegt.

Ein DSB

Ein Datenschutzbeauftragter, der die Einhaltung der Datenschutzpolitik von Atolia sicherstellt.

Ein Behandlungsregister

Alle Vorgänge, die mit den an Atolia übermittelten personenbezogenen Daten durchgeführt werden, werden identifiziert und in ein Verarbeitungsregister eingetragen.

Eine starke Sicherheitspolitik

Erhöhte Sicherheit personenbezogener Daten, um das Risiko einer Datenverletzung zu minimieren. Für den Fall, dass ein solcher Vorfall eintreten sollte, wurde ein Protokoll zur Benachrichtigung der CNIL und/oder der Nutzer erstellt.

Durchgeführte Maßnahmen

Seit unserer Gründung legen wir höchsten Wert auf die Sicherheit und den Schutz der Daten unserer Nutzer.

Das Inkrafttreten der DSGVO ist eine Gelegenheit, diesen Schutz zum Nutzen aller Kunden von Atolia zu verbessern.

Es wurden zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Einhaltung der DSGVO durch Atolia zu gewährleisten, u. a :

  • Eine Datenschutzrichtlinie
  • Eine starke Sicherheitspolitik
  • Ein Behandlungsregister
  • Ein DST

Durchgeführte Maßnahmen

Seit unserer Gründung legen wir höchsten Wert auf die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer.

Das Inkrafttreten der DSGVO ist eine Gelegenheit, diesen Schutz zum Nutzen aller Atolia-Kunden zu verbessern.

Es wurden zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Einhaltung der DSGVO durch Atolia zu gewährleisten, darunter

  • Eine Datenschutzrichtlinie
  • Eine starke Sicherheitspolitik
  • Ein Behandlungsregister
  • Ein DST

Ein Behandlungsregister

Alle Vorgänge, die mit den an Atolia übermittelten personenbezogenen Daten durchgeführt werden, werden identifiziert und in ein Verarbeitungsregister eingetragen.

Eine starke Sicherheitspolitik

Erhöhte Sicherheit personenbezogener Daten, um das Risiko einer Datenverletzung zu minimieren. Für den Fall, dass ein solcher Vorfall eintreten sollte, wurde ein Protokoll zur Benachrichtigung der CNIL und/oder der Nutzer erstellt.

Eine Datenschutzrichtlinie

Die Zuständigkeiten und Verpflichtungen von Atolia in Bezug auf die Erhebung und Verarbeitung von Daten von Besuchern, Interessenten und Kunden sind genau festgelegt.

Ein DSB

Ein Datenschutzbeauftragter, der die Einhaltung der Datenschutzpolitik von Atolia sicherstellt.

Im Rahmen der Dienstleistungen, die wir unseren Kunden anbieten, agieren wir als Unterauftragnehmer für diese. Wir müssen daher auch sicherstellen, dass die Erhebung personenbezogener Daten, die uns dann übermittelt werden, im Einklang mit dem Gesetz erfolgt.

Für weitere Informationen über den Schutz personenbezogener Daten laden wir Sie ein, unsere ausführliche Datenschutzerklärung auf dieser Seite zu lesen. Was die Daten der Endnutzer unserer Kunden betrifft, so sollte jede Anfrage an den Arbeitgeber gerichtet werden, wobei Atolia lediglich als Unterauftragnehmer fungiert.

Wenn Sie Fragen zu unserer Datenschutzpolitik oder zur Einhaltung der DSGVO durch Atolia haben, können Sie uns per E-Mail an privacy@atolia.com oder per Post an folgende Adresse kontaktieren Atolia SAS, 3 Place de Haguenau, 67000 Strasbourg.